backtotop
Informationen
Pokémon Sammelkartenspiel Gotta catch 'em all!
Seite 1 \\ Sammelkartenliebe
Es ist soweit, wir eröffnen unsere neue Kategorie "Plattform Tisch". Sascha hat sich vor kurzem einer alten Liebe gewidmet - dem Pokémon Sammelkartenspiel. Noch immer voller Reue, seine alten Karten während der Pubertät verkauft zu haben, hat er sich gleich mal der Organisation einiger Boosterpacks und Decks gewidmet und erzählt euch von seinem zweiten Frühling der aufgerissenen Päckchen.

Vor 17 Jahren öffnete ich mein allererstes Starter-Set des Pokémon Sammelkartenspiels. Kurz darauf verschwand auf mysteriöse Art und Weise mein Taschengeld Woche um Woche. Dafür hatte ich aus unerfindlichen Gründen mehr und mehr Pokémon Sammelkarten. Es war eine schöne Zeit, doch da ich damals das Spiel nicht begriff und keiner meiner Freunde so ein Pokémon-Fan war wie ich, widmete ich mich einem anderen Sammelkartenspiel: Magic the Gathering (zu dem ich bis heute eine innige Liebe führe, aber darüber berichte ich euch in einer anderen Geschichte). So wurden meine schönen Pokémonkarten gegen Magickarten getauscht, verkauft oder verschenkt. Es brauchte 17 Jahre und die inzwischen 10 Jahre ins Land gezogene Geburt meines Neffen, dass ich wieder einen neuen Anreiz hatte, mich dem Pokémon Sammelkartenspiel zu widmen. Spoiler: ich hätte früher damit anfangen sollen. Als großer Fan von TCGs (also Trading Card Game, der englische Begriff für Sammelkartenspiele), achte ich auf verschiedene Faktoren, denn neben einem taktischen und anspruchsvollen, abwechslungsreichen Spiel bieten Sammelkarten ebenso den Sammelfaktor, der beeinflusst wird von Artworks und Erreichbarkeit der Karten. Hier kann das Pokémon Sammelkartenspiel (im weiteren Artikel Pokémon TCG) gut punkten. Über das Gameplay möchte ich hierbei nur ganz kurz berichten, hier werden Annika und ich euch noch einen Artikel präsentieren, der sich ausschließlich mit dem Spielen des Pokémon TCGs befasst. Nur so viel ist gesagt: Anfänger und Profis haben zu gleichem Maße Spaß und Matches sind auch mit weniger starken Karten abwechslungsreich und können unterhalten. Meinen Fokus lege ich auf den Sammelfaktor des Pokémon TCGs. 


Verschiedene Artworks machen die Pokémonkarten zu einem echten Hingucker


Booster und Decks sind nur der Anfang
Sammelkartenspiele bieten euch grundsätzlich die selben zwei bis drei Produkte: Decks, darunter Themendecks und oft spezielle Starter-Sets mit Decks halben Umfangs und Boosterpacks, mit denen ihr eure Decks verbessern könnt. Pokémon TCG liefert aktuell Starter-Sets mit je zwei 30 Karten umfassenden, vorgemischten Decks und einem kurzen Spieleinstieg, je zwei Themendecks pro Editon und Boosterpacks. Darüber hinaus gibt es noch besondere Sammler-Leckerbissen wie Tin-Boxen, also Blechdosen in schickem Design und mit einem seltenen Pokémon, beispielsweise legendäre Pokemon oder andere begehrte Lieblinge und Boosterpacks. Ebenso gibt es noch schicke Geschenk-Sets die je nach Set eine oder mehrere besondere Karten, sowie eine entsprechende Anzahl an Boosterpacks beinhalten. Natürlich haben die Sets zum teil auch einen stolzen Preis, bieten euch jedoch auch einiges an Inhalt. Durchschnittlich kosten diese speziellen Editionen zwischen 25 und 40 Euro, die enthaltenen Boosterpacks ergeben aber allein schon ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. In einer ca. 20 bis 25 Euro teuren Tin-Box erhaltet ihr beispielsweise eine seltene Holo-Karte (eine Karte mit Glitzeroptik) und vier Boosterpacks. Für eine seltene Karte und die schicke Box zahlt ihr im Durchschnitt also knapp vier bis 5 Euro zu den Boosterpacks - absolut fair, wie wir finden. 


Im Themendeck "Stahlsonne" bekommt ihr Unterstützung vom legendären Pokémon Solgaleo.


Pikachu-Parade
Natürlich gibt es kein Pokémon nur ein Mal als Karte - besonders Pikachu gibt es in verschiedensten Ausführungen. Ob als Surfer, mit Luftballons oder in verschiedenen normalen Varianten - allein schon hier ist der Sammelfaktor hoch. Auch die anderen Pokémon gibt es mit unterschiedlichsten Artworks. Mal als 3D-Computergrafiken, mal gezeichnet, ja sogar als Knet- und Strickversionen. Ein kurzer Abstecher zum Gameplay: Auch die Attacken der verschiedenen Versionen variieren. So kann es durchaus sein, dass die Attacke Knirscher bei einem Alola-Sleimok mehr Angriffskosten hat, aber auch mehr Schaden verursacht als bei einem Firnontor. So ist es auch sinnvoll, eure Decks mit unterschiedlichen Karten des gleichen Pokémon auszustatten um ein breiteres Spektrum an Angriffstaktiken abzudecken. Neben den verschiedenen Karten zu einem Pokemon könnt ihr aber auch verschiedene Ausführung der selben Pokémonkarte finden. Neben der normalen Holo-Variante gibt es auch noch Full-Art-Varianten, bei denen die gesamte Fläche der Karte für das Motiv genutzt wird, oder seltene Rainbow-Foil-Varianten, bei denen die Karte komplett regenbogenfarben glitzert. Es gibt also viel Anreiz, einen oder mehrere dicke Ordner im Regal stehen zu haben.


Drei (un)gleiche Wolwerock GX: die normale Fassung, die Rainbow-Foil-Version und die Promo-Version


Doppelter Nutzen
Ein ganz besonderer Pluspunkt beim Sammeln des Pokémon TCGs ist es, dass seit dem Erweiterungsblock Scharz & Weiß (2011) jedem Set, ob Boosterpack, Deck oder anderer Box, eine Code-Karte beiliegt, die euch entsprechend Boosterpacks oder eine spezielle Pokémon-Karte, Hüllen oder andere Boni in der kostenlosen Online-Variante des Pokémon TCGs bereitstellt. Hier könnt ihr euch austoben, Karten erspielen, das Gameplay lernen und so bekommt der Kauf der echten Karten einen angenehmen Nebeneffekt. 


Booster Pack aufgerissen und gleich nochmal digital abgestaubt - dank Code-Karte in jedem Artikel


EX und GX - Echt Ganz eXzellent
Die Krönung der Pokémonkarten sind die EX- und GX-Pokémon. Hier bekommt ihr besonders starke Versionen verschiedener Pokémon, die deutlich mehr Lebenspunkte und verheerende Attacken ausweisen. Zudem gibt es diese Versionen nur als Holo-Karten mit beeindruckendem Artwork. Ob für Sammler oder für Spieler sind EX- und GX-Pokémon ein ganz besonderer Leckerbissen. Und da in jedem Booster unter den 10 enthaltenen Karten eine Holo-Karte garantiert ist, könnt ihr mit besonders viel Glück sogar zwei ExX- oder GX-Pokémon erhalten. Wie? Ganz einfach: die Boosterpacks haben eine bestimmte Sortierung. Enthalten sind fünf Commons ("häufig", durch ein Kreis-Symbol zu erkennen), drei Uncommons ("nicht häufig", durch ein Raute-Symbol zu erkennen), eine Rare ("selten", durch ein Stern-Symbol zu erkennen) und eine Holo-Karte zufälliger Seltenheit. Mit sehr viel Glück steckt also eine EX- oder GX-Karte an der Rare-Stelle und eine an der Holo-Stelle und das ist mir (zumindest im TCG online) passiert.



› Kommentare

Entwickler Dire Wolf Digital

Verlag The Pokémon Company

Im kostenlosen Online-Sammelkartenspiel "Pokémon Trading Card Game Online" sind Sie ein aufstrebender Trainer, der mittels der Pokémon zu Ruhm gelangen will. Treten Sie gegen den Computer an oder messen Sie sich mit Freunden und Internet-Gegnern in Duellen und Turnieren. Pokémon Trading Card Game Online: Sammelkarten-Spiel verbindet reales Kartenspiel mit Online-Kämpfen Sie beginnen mit wenigen Karten, welche Ihre Pokémon und deren Fähigkeiten repräsentieren, und kämpfen sich so in Duellen mit anderen Spielern langsam nach oben. So kommen Sie mit der Zeit an immer mächtigere Pokémon und und neue Fähigkeiten für ... [...]

Pokémon Sammelkartenspiel
Gotta catch 'em all!
 Navigation
  Seite 1  Sammelkartenliebe 
  Seite 2  Mein Sammelfazit 
Zur Galerie